Gartensauna

Aus Glittr

Wechseln zu: Navigation, Suche
Das wird knapp im Keller! Dann wird es eine Gartensauna Kein Platz im Haus f√ľr eine Sauna? Dann verlagern Sie sie doch einfach in den Garten. Daf√ľr ben√∂tigen Sie ein (kleines) Gartenhaus (Achtung! Nicht vergessen, sich die eventuell notwendige Baugenehmigung zu holen).

Um die Brandgefahr zu minimieren, sollte der Platz f√ľr die Gartensauna zun√§chst gerodet werden. Zus√§tzlich kann die Stelle dann mit Steinen ausgelegt werden.

Inhaltsverzeichnis

Planung einer Gartensauna

Allgemein sollten Sie den Garten-Saunabau genau planen: Wenn Sie den Ort f√ľr das Saunahaus in Ihrem Garten aussuchen, sollten Sie auch M√∂glichkeiten f√ľr einen Sichtschutz bedenken. Wenn Sie die Sauna mit Holz heizen wollen, brauchen Sie die Zustimmung vom Schornsteinfeger. Planen Sie eine Musikanlage oder eine spezielle Beleuchtung, sind verschiedene Kabel n√∂tig.

Isolierung der Gartensauna

Geben Sie beim Kauf einer Gartensauna besonders auf die Isolierung acht und nehmen Sie die Holzbohlen genau unter die Lupe. Die Bohlen sollten besonders stabil und möglichst witterungsbeständig sein. Sie sollten Holzbohlen unter einer Stärke von 40 mm generell ausschließen. Stabilität entsteht unter anderem durch langsames Wachstum. Dieses ist bei einigen Nadelhölzern aus nordischen Ländern der Fall.




Die Varianten der Sauna im Garten sind vielfältig

  • integrierte Saunakabine im Blockbohlenhaus
  • einfacher Saunaraum
    • mit Vorraum
    • mit Terrasse
    • mit Tauchbecken
    • ‚Ķ

Vorteile einer Gartensauna

  • nah an der Natur
  • abk√ľhlen im Schnee (Winter)
  • frische Luft (ganzes Jahr)
  • Keine Ger√ľche der Sauna im Wohnbereich, wenn √§therische √Ėle benutzt werden
  • Bei Nichtnutzung Stauraum f√ľr Gartenwerkzeug und Gartenm√∂bel

Ausschnitt aus dem Saunainterview

"Die Gartensaunen sind teilweise auch richtig mit Dachziegel √ľberdacht. Das ist dann eine bauseitige Leistung. Dachziegel liefern wir nicht. Manche Kunden √ľberdachen sie z.B. mit einem Carport. Das Saunaholz ist ja immer unbehandeltes Holz. Au√üen kann man es vielleicht streichen, aber innen muss es unbehandelt sein."



Sie wollen mehr √ľber die Sauna wissen? Hier finden Sie weitere Details:


Saunak√ľbel


 
Special
Persönliche Werkzeuge