Saunazubehoer

Aus Glittr

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Sauna ist nicht nur eine leere Kammer. Für die Sauna ist auch eine gewisse Ausrüstung nötig. Zur Sauna-Ausrüstung gehören der Saunaofen, die Saunabänke, Rückenlehnen, Bodenroste usw.
Daneben gibt es aber noch viel Sauna-Zubehör, welches das Schwitzen angenehmer macht:
  • Wer sich lieber auf die Saunabank legt, wird gerne eine Kopfstütze nutzen.
  • Noch komfortabler ist eine geschwungene Holzliege, die es als Aufsatz für die Saunabank gibt.
  • Der Saunakübel ist für viele essentiell, denn sonst lässt sich kein Aufguss machen.
Saunazubehör Saunazubehör
  • Da sollte auch die Schöpfkelle nicht vergessen werden. Die gibt es in Kupfer- oder Holzausführung.
  • Auch das Auge soll verwöhnt werden. Türgriffe aus Holz wirken gleich viel schöner.
  • Immer interessant ist der momentane Zustand in der Sauna: Diesen kann man sich von Thermometer und Hygrometer anzeigen lassen.
  • Die Saunatür sollte nicht nur angelehnt werden, sondern richtig zugemacht werden. Dafür sorgt ein Türschließer (z.B. ein hydraulischer Obentürschließer).
  • Auch wenn die Saunatür geschlossen ist, muss Luft hineinkommen. Dafür gibt es Luftgitter aus Kunststoff und Holz.
  • So verrinnt die Zeit: über Sanduhren kann man sein Zeitgefühl prüfen.
  • Wenn die Zeit um ist, ist es angenehm, wenn das Handtuch gleich griffbereit ist. Dafür gibt es Handtuchhaken in verschiedenen Varianten.
  • Noch ein Saunagang gefällig? Davor kann man sich aber noch auf einer Ruheliege erholen.
  • Auch für Licht sollte gesorgt werden: Saunaleuchten gibt es in unterschiedlichsten Formen. Die Lampenschirme sind oft aus Holz.
  • Kräuterschalen oder –töpfe ‚würzen’ mit ihrem Inhalt den Saunagang.
  • Zur Abrundung dienen Massageroller, Massageband oder Massagebürste.






Abschnitt aus dem Sauna-Interview

Wichtig ist der Saunakübel. Dazu gehört die Schöpfkelle. Den Kübel füllt man mit Wasser und Duftstoffen für den Aufguss. Das können verschiedene Kräuter sein, wie z.B. Eukalyptus, Zitrone oder Orange. Diese kommen direkt in das Aufgusswasser rein. Dann gibt es Thermometer und Hygrometer, die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit anzeigen. Was auch bedeutend ist, ist die Sanduhr. Damit weiß ich, wie lange ich in der Sauna bleibe. Es gibt auch eine Baderegeltafel. Sie zeigt die verschiedenen Schritte für den normalen Saunagang.



Zubehör ist nicht alles. Hier finden Sie mehr zur Sauna:


Saunakübel


 
Special
Persönliche Werkzeuge